Sinn des Lebens

Menschen, die in der ständigen Wiederholung des Vergangenen leben, haben mancherlei Ziele, die ohne höhere Bedeutung bleiben, solange sie sich nicht ihres inneren Gefängnisses gewahr werden.

Ist der Sinn eines Lebens außerhalb oder innerhalb von uns? Kann jemand den Sinn seines Lebens begreifen, ohne sich selbst zu erkennen? Muss er nicht beginnen, sich in allen Schattierungen zu entdecken – und lieben zu lernen? Folgt daraus nicht, dass sich nur so, Schritt für Schritt, seine höhere Natur entfalten wird? Wird ihm aus wachsender Freiheit nicht grenzenlose Kraft zuströmen? Wozu sollte dann diese Kraft genutzt werden? Was sollte man damit konstruieren, worin investieren – wo doch jede neue Form, sei sie gedanklich oder materiell, nur wieder Anhaftung erzeugt?

Dies ist unser täglicher Koan. Die Lösung wird erfahrbar, wenn wir dem Leben erlauben, uns bewusst und dankbar eine Gestalt zu verleihen.

Schreibe einen Kommentar